Über 16.000 Besucher nutzen digitalen Service des Welcome Service Centers

Das Jobportal des Welcome Service Centers Nordwestmecklenburg (WSC NWM), einer Abteilung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises, hat so viele Seitenbesucher angezogen, wie noch nie. Unter www.ichwillindieheimat.de konnten Jobsuchende über 250 Stellen von mehr als 50 Firmen aus Nordwestmecklenburg vom 19. Dezember 2023 bis 31. Januar 2024 einsehen. „Wir haben im Vergleich zum Vorjahr doppelt so viele Menschen erreicht, die das Jobportal aktiv genutzt haben. Aus persönlichen Beratungen wissen wir, dass viele sich nach einem beruflichen Neustart bei uns am Meer sehnen. Diese Sehnsucht haben wir in unsere Werbemaßnahmen gezielt zum Beispiel über maritime Motive einfließen lassen“, berichtet WSC-Mitarbeiterin Anne-Juliana Bunkelmann. Insgesamt suchten über 16.000 Jobsuchende das passende Angebot im Internet. „Die meiste Nachfrage gab es bei Stellenangeboten in der Verwaltung, wie Sachbearbeitung oder Sekretariat. Aber auch Ausschreibungen im Tourismus oder sozialen Berufen stießen auf großes Interesse“, so WSC-Mitarbeiterin Susann Malchow. So verdoppelten sich auch die Beratungsanfragen von Jobsuchenden im Welcome Service Center. In einer Erstberatung erhalten Zuziehende Informationen zu Arbeitgebern, Wohnungsanbietern und Betreuungsangeboten.

Das Jobportal ist eine digitale Alternative des Rückkehrertages Nordwestmecklenburg, einer Jobmesse, die am 27. Dezember jeden Jahres in Wismar stattfand. In einem aufwendigen Kampagnen-Konzept wurden Fachkräfte in den Oberzentren Deutschlands aber auch vor Ort angesprochen. Zu den Zielgruppen der Werbemaßnahmen zählten weggezogene Fachkräfte, Pendler sowie Jobsuchende aus ganz Deutschland.

„Warum das Portal so erfolgreich war, lässt sich derzeit nur vermuten. Zum einen liegt die höhere Nachfrage sicherlich an höheren Budgets, besonders für Digitalmarketingmaßnahmen zur Bewerbung des Jobportals. Wir haben so mehr Menschen erreicht. Zum anderen liegt es aber auch an der gesamtwirtschaftlichen Lage. Einigen Firmen geht es nicht gut, so dass viele sich derzeit umschauen oder umschauen müssen“ resümiert der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg Martin Kopp, der das Center betreibt. In den kommenden Wochen wird die Aktion mit den teilnehmenden Firmen genauer ausgewertet. Auch in diesem Jahr wird ein digitales Jobportal ab dem 19. Dezember organisiert.

Fachkräfte begrüßen außer Stellenangeboten auch professionelle Beratung

Mehr als 12.300 Seitenaufrufe konnten die MitarbeiterInnen des Welcome Service Centers, eine Abteilung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg, zu Beginn der Woche auf ihrem Stellenportal www.ichwillindieheimat.de verzeichnen, somit waren nur über das vergangene Wochenende allein mehr als 1.000 weitere im Zeitraum vom 19. Dezember des letzten Jahres bis zum 23. Januar hinzugekommen. „Momentan sind unsere Beratungsanfragen überdurchschnittlich hoch“, berichtet WSC-Mitarbeiterin Susann Malchow. „Die meisten wechselwilligen Fachkräfte kommen aus MV, Bayern, Berlin und Baden-Würtemberg.“ Sie alle suchen Arbeit am Meer und sind bereit, beruflich neu durchzustarten. Da kommt die Beratungseinrichtung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mehr als gelegen. Denn dort betreuen die beiden Mitarbeiterinnen nicht nur zum Thema Arbeit sondern auch zu allen anderen Bereichen, die solch ein Umzug mit sich bringt. Ob Unterstützung bei der Wohnungssuche, Vermittlung von Betreuungsplätzen oder Stammtische für neu zugezogene Fachkräfte, der Willkommensservice deckt viele Punkte eines beruflichen Neustarts in Nordwestmecklenburg ab und wird sehr gut angenommen.

Eine der Suchenden nach einer geeigneten Arbeitsstelle ist Maren Wagener. Sie zog mit Ihrem Mann aus Berlin in die Wismarer Altstadt und ist seit kurzem auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive in ihrer neuen Wahlheimat. „Als wir 2022 nach Wismar zogen, kannte ich hier keine Menschenseele. Mir fehlte mein gewohntes Netzwerk. Doch durch die Unterstützung des Welcome Service Centers hatte ich gleich mehrere qualifizierte Mitspielerinnen an meiner Seite, die ich immer ansprechen konnte. Sie besitzen umfangreiche Erfahrungen, weit über die Gestaltung eines Lebenslaufes hinaus und kennen die ortsansässigen Unternehmen.“, erzählt die studierte Sprach- und Literaturwissenschaftlerin. Sie fühle sich bei den Mitarbeiterinnen sehr gut aufgehoben und unterstützt und ist zuversichtlich, über das bestehende Netzwerk einen geeigneten Arbeitgeber zu finden. „Ich möchte auch beruflich endlich ankommen“, sagt sie.

Martin Kopp, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ergänzt „Wir können generell feststellen und auch seit kurzem messen, dass mehr Nachfragen nach Wohnraum und Jobs aus den Städten und Oberzentren wie Berlin, Stuttgart oder München kommen. Viele Menschen möchten nach den Erfahrungen der Corona-Pandemie und aufgrund der hohen Mietkosten aus den Städten rausziehen. Das ist eine große Chance für unsere Region, denn der Ostseeraum ist ein Sehnsuchtsort für viele“.

Die digitale Alternative des Rückkehrertages ist noch bis zum 31. Januar 2024 online. Eingestellt sind ausschließlich Angebote mit einem Minimum von 30.000 Euro Jahreseinkommen, in unbefristeter Voll- oder Teilzeitanstellung sowie Azubistellen. Angesprochen werden weggezogene Fachkräfte, Pendler, Interessierte aus ganz Deutschland, aber auch Jobsuchende aus Nordwestmecklenburg.

Kontakt:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg mbH, August-Bebel-Straße 1, 23936 Grevesmühlen

E-Mail: m.kopp@wfg-nwm.de, Internet: www.wfg-nwm.de, V.i.S.d.P.: Martin Kopp

Mehr als 200 unbesetzte Positionen warten noch auf Bewerber*innen

Seit 2021 stellt das Welcome Service Center (WSC), eine Abteilung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg, ein Jobportal zum Ende eines Jahres online. Ziel der Maßnahme ist es, zwischen dem Jahreswechsel offene Stellen aus der Region online bei Weggezogenen und Jobsuchenden zu bewerben. Und bereits ab dem ersten Tag konnten die Mitarbeiterinnen des Centers überdurchschnittlich viele Seitenaufrufe verzeichnen. Pro Tag waren es in der Spitze über 1.000. „In den letzten Wochen hatten wir deutlich mehr Anfragen als in den Jahren zuvor. Wir sind jetzt schon bei über 10.000 Seitenbesuchern, das sind 2.000 mehr als beim letzten Mal“, berichtet WSC-Mitarbeiterin Anne-Juliana Bunkelmann. Seit dem 19. Dezember sind unter www.ichwillindieheimat.de um die 200 offenen Stellen von mehr als 50 Unternehmen aus der Region verfügbar, die Fachkräfte in den unterschiedlichsten Bereichen suchen, vom Helfer über Facharbeiterinnen und Facharbeiter bis hin zu Akademikerinnen und Akademikern. „Bisher sind Mitarbeiterstellen in der öffentlichen Verwaltung und diverse Sachbearbeiterstellenangebote die Spitzenreiter unter den Stellengesuchen. Aber auch Angebote in der Unternehmensnachfolge sowie Stellenangebote im Sozialen Dienst stoßen auf großes Interesse“, so Bunkelmann.

Landrat Tino Schomann freut sich über den Erfolg eines digitalen Rückkehrerformates: „Die Rekrutierung von Fachkräften stellt für die Betriebe unseres Landkreises neben steigenden Kosten sowie wachsende Bürokratie eine immer bedeutendere Herausforderung dar. Deshalb war es mir wichtig, dass wir ein digitales Angebot über einen längeren Zeitraum anbieten und vermarkten. Der Erfolg gibt uns recht. Ich gehe davon aus, dass wir bis Ende Januar über 14.000 Jobsuchende für unsere Betriebe auf die Website locken werden.“

Das digitale Jobportal ist noch bis zum 31. Januar 2024 online. Eingestellt sind ausschließlich Angebote mit einem Minimum von 30.000 Euro Jahreseinkommen, in unbefristeter Voll- oder Teilzeitanstellung sowie Azubistellen. Angesprochen werden weggezogene Fachkräfte, Pendlerinnen und Pendler, Interessierte aus ganz Deutschland, aber auch Jobsuchende aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg.

Kontakt:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg mbH, August-Bebel-Straße 1, 23936 Grevesmühlen

E-Mail: m.kopp@wfg-nwm.de, Internet: www.wfg-nwm.de, V.i.S.d.P.: Martin Kopp

EAA

Mit dem Start des neuen Jahres rücken bedeutende Veränderungen im Rahmen des Gesetzes „Inklusiver Arbeitsmarkt“ des Bundes in den Blickpunkt. In unserem Mini-Seminar am 23.01.2024 von 10:00 – 10:30 Uhr möchten wir Sie als Unternehmen auf die neuen rechtlichenn Vorgaben aufmerksam machen, die für Unternehmen wesentlich sind.

Christine Janik, Fachberaterin der Einheitlichen Ansprechstelle für Arbeitgeber (EAA), wird in diesem Zusammenhang die Beratungsstelle sowie deren Ansprechpartner vorstellen. Im Anschluss wird sie detailliert auf die einzelnen Neuerungen eingehen, die für Unternehmen von großer Bedeutung sind.

Schalten Sie also kurz ein, hören Sie zu, stellen Sie Fragen, und schon sind Sie auf dem neuesten Stand. Falls weiterführende Fragen auftauchen oder eine persönliche Beratung gewünscht wird, steht Frau Janik im Anschluss gerne zur Verfügung. Die Teilnahme an dieser Informationsveranstaltung ist selbstverständlich kostenlos.

Bei Interesse melden Sie sich bis zum 21.01.2024 unter s.malchow@nordwestmecklenburg.de oder 03841 – 3040 9842 an. Bei eventuellen Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Es ist soweit! Am 19. Dezember 2023 geht das Jobportal des Welcome Service Center Nordwestmecklenburg (WSC NWM) online und präsentiert rund 200 offene Stellen von 50 Unternehmen aus der Region. Mit dabei sind unter anderem Unternehmen wie die Diakonie Nord Nord Ost, die Palmberg Büroeinrichtungen + Service GmbH, das Sana HANSE Klinikum und Euroimmun.

Die Online-Plattform www.ichwillindieheimat.de, gepflegt und organisiert vom Welcome Service Center der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg, konnte im letzten Jahr mehr als 8.000 Besucherinnen und Besucher begrüßen und bietet über die Feiertage Jobangebote für Fachkräfte in diversen Bereichen: Von Helferinnen und Helfern über Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger bis hin zu Akademikerinnen und Akademikern. Das Jobportal bietet einen klaren Vorteil für die Stellensuchenden: „Bei uns bekommt man nicht nur Stellenangebote von guten Arbeitgebern unseres Landkreises, wir bieten den Interessenten auch unsere Unterstützung durch eine kostenlose individuelle Beratung an. Diese umfasst nicht nur die Vermittlung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie Jobangeboten, sondern auch die Unterstützung beim Bewerbungsprozess sowie die Suche nach geeignetem Wohnraum, Kita oder Schule für Kinder oder einem passenden Arbeitsplatz für Partnerin oder Partner“, berichtet Susann Malchow, langjährige Mitarbeiterin des WSC NWM.

So sucht unter anderem das Unternehmen KIS, die Kran- und Industrieservice GmbH aus Wismar, dringend Verstärkung in verschiedenen Bereichen. „Wir suchen händeringend Mechatroniker, Elektriker, Industriemechaniker, Schlosser, Stahl- bzw. Metallbauer, Konstruktionsmechaniker und einen Elektroingenieur“, wie Geschäftsführer und Inhaber René Wenzel betont. René und sein Bruder André Wenzel sind als Unternehmer des Jahres 2021 im Landkreis Nordwestmecklenburg ausgezeichnet worden. Gründe dafür waren das Betriebsklima und die Innovationskraft des familiengeführten Unternehmens.

Landrat Tino Schomann ist seit Beginn ein Befürworter der Aktion und unterstützt das Jobportal als Digitalplattform: „Der Rückkehrertag hat sich in den letzten Jahren sehr gut bei uns etabliert. Durch die Onlinevariante können wir auch überregional auf unseren Landkreis aufmerksam machen und zeigen, dass unsere Willkommenskultur durch den zusätzlichen Beratungsservice auch wirklich gelebt wird“ so Schomann.

Die digitale Alternative für den Rückkehrertag ist noch bis zum 31. Januar 2024 online verfügbar. Eingestellt sind ausschließlich Angebote mit einem Minimum von 30.000 Euro brutto Jahresgehalt, in unbefristeter Voll- oder Teilzeitanstellung sowie Azubistellen. Weggezogene Fachkräfte, Pendler, Interessierte aus ganz Deutschland und Jobsuchende aus Nordwestmecklenburg sind herzlich eingeladen, um sich über offene Stellen aus der Region zu informieren.

Kontakt:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg mbH, August-Bebel-Straße 1, 23936 Grevesmühlen

E-Mail: m.kopp@wfg-nwm.de, Internet: www.wfg-nwm.de, V.i.S.d.P.: Martin Kopp

Wirtschaftsförderungsgesellschaft bietet erneut kostenlosen Service an

Der Fachkräftemangel bleibt für Unternehmen aus Nordwestmecklenburg ein zentrales Thema. Aus diesem Grund organisiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Landkreises Nordwestmecklenburg in Zusammenarbeit mit dem Welcome Service Center (WSC) bereits zum sechsten Mal den Rückkehrertag. Aufgrund des anhaltenden Erfolgs und der großen Resonanz aus den Vorjahren wird der Rückkehrertag erneut als digitales Jobportal angeboten. Diese bewährte Online-Plattform hat sich als äußerst effektiv erwiesen und spricht Fachkräfte aus ganz Deutschland und auch dem Ausland an.

„Die positive Resonanz der vergangenen Jahre hat uns dazu bewogen, den Rückkehrertag erneut als digitales Event zu veranstalten. Die Online-Plattform bietet nicht nur eine bequeme Möglichkeit für Unternehmen, ihre Stellenangebote zu präsentieren, sondern zieht auch Fachkräfte aus dem gesamten Land an“, erklärt Martin Kopp, Geschäftsführer der WFG Nordwestmecklenburg. Das Jobportal ist ab dem 19. Dezember 2023 bis zum 31. Januar 2024 auf der eigens dafür eingerichteten Landingpage http://dev.ichwillindieheimat.de/ zugänglich. Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Stellenanzeigen kostenfrei einzustellen, indem sie sich bis zum 8. Dezember 2023 unter der E-Mail-Adresse s.malchow@nordwestmecklenburg.de melden.

„Wir erwarten über 200 offene Stellen aus verschiedenen Branchen und hoffen, unsere ehemaligen Mecklenburgerinnen und Mecklenburger auch in diesem Jahr zu einer Rückkehr nach Nordwestmecklenburg zu bewegen“, sagt Anne Bunkelmann, Managerin für Fachkräftegewinnung des WSC. Die Zielgruppen des digitalen Jobportals sind weggezogene Fachkräfte, Pendler*innen, Interessierte aus ganz Deutschland und dem Ausland sowie Jobsuchende aus der Region Nordwestmecklenburg.

Um die Attraktivität der Angebote zu steigern, werden nur Stellenangebote mit einem Mindestjahreseinkommen von 30.000 Euro in unbefristeter Voll- oder Teilzeitanstellung sowie Azubistellen aus der Region aufgenommen. Die Organisatoren appellieren an Unternehmerinnen und Unternehmer, mit attraktiven Angeboten Rückkehrer zurück in ihre Heimat zu locken. Die Promotion des Jobportals erfolgt über verschiedene Kanäle, einschließlich Rundfunk, Print und Social Media.

 

Kontakt:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg mbH, August-Bebel-Straße 1, 23936 Grevesmühlen

E-Mail: m.kopp@wfg-nwm.de, Internet: www.wfg-nwm.de, V.i.S.d.P.: Martin Kopp

„Arbeitgeber-Speed-Dating“ vernetzt ausländische Fachkräfte und regionale Firmen

Am 8. November 2023 fand das bereits dritte Arbeitgeber Speed Dating von 13:00 bis 16:00 Uhr im Rathaussaal, Markt 1, in der Hansestadt Wismar statt. Fünf Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Nordwestmecklenburg präsentierten sich als Arbeitgeber rund 70 Arbeitssuchenden aus der Ukraine und weiteren Drittstaaten. Die Veranstaltung wurde vom Jobcenter Nordwestmecklenburg, der Wirtschaftsförderung des Landkreises Nordwestmecklenburg, dem Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin, dem Landkreis Nordwestmecklenburg sowie der UdW GmbH über das Projekt „Chancen in MV“ organisiert.

Das Speed Dating bot eine einzigartige Gelegenheit für ausländische und geflüchtete Arbeitssuchende,  direkt mit Vertreterinnen und Vertretern regionaler Firmen in Kontakt zu treten und sich über Anstellungsmöglichkeiten auszutauschen. Die Kommunikation wurde durch organisierte Dolmetscher und Mitarbeitende aus den Unternehmen, die in den jeweiligen Landessprachen kommunizieren konnten, vereinfacht.

Die teilnehmenden Unternehmen, darunter das Sana HANSE Klinikum und die Coluli Ramenbar aus Wismar, die Firma Femeg aus Rehna, die Diakonie Nord Nord Ost aus Grevesmühlen und das Wyndham Garden Hotel aus Gägelow stellten die Angebote für Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger vor. Im Anschluss folgten direkte Gespräche zwischen den Anwesenden, bei denen viele Informationen ausgetauscht und bereits konkrete Praktikums- und Einsatzmöglichkeiten thematisiert wurden. Spitzenreiter der Veranstaltung war der Lebensmittelproduzent Femeg, welcher ganze 15 registrierte Interessenten für einen Folgetermin vor Ort begeistern konnte. Aber auch die übrigen Firmen hatten einen regen Zulauf.

Aufgrund des großen Erfolges wird eine mögliche Folgeveranstaltung geplant. Interessierte Firmen, die sich vorstellen möchten, melden sich bitte bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises unter a.bunkelmann@nordwestmecklenburg.de.

 

 

Attraktive Stellenanzeigen: Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Personalbeschaffung – Wie Sie sich mit einem ansprechenden Jobinserat zeitnah neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern

Der Laden läuft, es gibt viel zu tun. Mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen her. Aber wie?

Vor allem kleinere Unternehmen haben oft im Tagesgeschäft kaum die Möglichkeit, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, obwohl es so wichtig ist.

Dieser Workshop fokussiert auf das Erstellen von Stellenanzeigen, in denen Sie sich von Ihren Marktbegleitern positiv absetzen.

Aber was gehört eigentlich in eine Stellenanzeige? Wie fällt man auf? Und was erwarten Fachkräfte von ihrem neuen Arbeitgeber? Womit können Sie punkten und was sollten Sie lieber nicht bewerben? Wir verraten Ihnen, wie Sie sich und Ihr Unternehmen professionell darstellen.

Von der Erstellung einer attraktiven Stellenanzeige, über die Ansprache Ihrer jeweiligen Zielgruppe bis hin zur besten Plattform für die Bewerbung Ihrer Vakanzen:  Im Workshop gehen Sie der Sache anhand von Praxisbeispielen genauer auf den Grund und lassen Experten von MyScale aus Wismar zu Wort kommen.

Der Workshop findet am 14. November 2023 im Innovationport, Stockholmer Str. 16, 23966 Wismar von 10:00 – 12:30 Uhr statt.

Zum Ausklang der Veranstaltung bieten wir bei einem kleinen Imbiss eine Plattform zum Erfahrungsaustausch.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie gern unser Welcome Service Center.

Anmeldungen nehmen wir bis zum 10. November 2023 unter s.malchow@nordwestmecklenburg.de oder 03841-30409842 entgegen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt

Unsere regionalen Unternehmen in Nordwestmecklenburg stellen sich vor. Lernen Sie potenzielle Arbeitgeber kennen.

Das WSC lädt alle interessierten Fachkräfte, Student*innen und Ausbildungssuchende zu einer Firmenbesichtigung am 16.11.2023 von 17:00 bis 19:00 Uhr zu PALMBERG in Schönberg, einem der erfolgreichsten Büromöbelhersteller Europas, ein.

Teilnehmer haben die Möglichkeit, Berufsbilder und Arbeitsbereiche im Werk kennenzulernen.

Im Nachgang kann sich bei einem Imbiss direkt mit der Personalabteilung, den anderen Teilneher*innen und natürlich mit dem WSC Team ausgetauscht werden. Gern kann bei Interesse auch der Lebenslauf oder die Bewerbung mitgebracht oder vorab zugesendet werden.

Alle Fachkräfte, vom/von Berufseinsteiger/in bis zum/zur Experten/Expertin, können sich gerne bewerben. Aktuell werden im gewerblichen Bereich sowohl Elektroniker*innen, Mitarbeiter*innen in der Kfz-Instandhaltung, Kraftfahrer*innen als auch Produktionsmitarbeiter*innen in unterschiedlichen Bereichen gesucht. In der Verwaltung sind derzeit u.a. Stellen als Mediengestalter*innen, Sachbearbeiter*innen in der Auftragserfassung sowie Anwendungsentwickler*innen vakant.

Vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten, u.a. zum/zur Industriekaufmann/-frau, Holzmechaniker*in, Maschinen- und Anlagenführer*in, Fachlagerist*in bis hin zum Koch/Köchin, sind möglich. Auch Stellen für Werkstudent*innen werden regelmäßig besetzt.

 

Für weitere Informationen zu den offenen Stellen nutzen Sie diesen Link:

Stellenangebote – PALMBERG Büroeinrichtungen + Service GmbH

 

Hier nochmal alle Einzelheiten zum Event:

Wann:

Donnerstag, 16.11.2023 um 17:00 Uhr

Wo:
Palmberg Büroeinrichtungen + Service GmbH
Am Palmberg 9
23923 Schönberg

Ablauf:
17:00 Uhr Eintreffen an der Pforte
17:15 Uhr Geführte Firmenbesichtigung mit anschließendem Imbiss
19:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Anmeldungen werden bei Susann Malchow unter s.malchow@nordwestmecklenburg.de oder telefonisch unter 03841 3040 9842 entgegengenommen.

Anmeldeschluss ist der 09.11.2023. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

Seit dem 1. August gibt es tatkräftige Unterstützung bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg mbH (kurz: WFG) durch Ridley Weiszhaupt.

Herr Weiszhaupt unterstützt sowohl die WFG, als auch das Welcome Service Center, bei der Akquise neuer Arbeitskräfte für den Landkreis Nordwestmecklenburg. So war er Anfang August bereits im Kampagnenteam der Urlauberaktionstage tätig und sprach Urlauberinnen und Urlauber an, um sie von einem Umzug in die Region zu überzeugen.

Herr Weiszhaupt hatte im letzten Jahr ein Schülerpraktikum bei der WFG absolviert und nach seinem abgeschlossenen Abitur, sich nun mit der aufgenommenen Tätigkeit entschieden, direkte Berufserfahrungen zu sammeln. Diese umfassen ein breites Spektrum an Einsatzgebieten, wie z.B. die Zuarbeit für diverse Social-Media-Kampagnen, Veranstaltungsmanagement sowie umfangreiche Recherchen und Analysen zu wirtschaftlichen Entwicklungen.

Sie erreichen Herrn Weishaupt bei Fragen zu Veranstaltungen und Werbemaßnahmen der WFG unter:

E-Mail: r.weiszhaupt@wfg-nwm.de

Telefon: 03881 49 799 89