Durch Bauvorbereitung eines neuen Kunstmuseums im Zusammenwirken mit dem Investor sowie die Konzipierung und Überplanung des Gesamtareals im Ort Plüschow bei Grevesmühlen werden regionalwirtschaftliche Aspekte der Kunst- und Kulturwirtschaft Nordwestmecklenburgs unterstützt.

Dieses Projekt wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Eine Pressemitteilung dazu vom 28.01. 2022 finden Sie hier.

  • Beschreibung Projekt:
    Kunst- und Kulturplattform Plüschow: Durch Konzipierung und den Bau eines neuen Kunstmuseums sowie einer Überplanung des Gesamtareals und den Ausbau kunst- und kulturwirtschaftlicher Netzwerke soll der Kunst- und Kulturstandort Plüschow national und international einen hohen Bekanntheitsgrad erlangen und regionalwirtschaftliche Potentiale der Kunst- und Kulturwirtschaft für den Landkreis Nordwestmecklenburg erschließen.

    Projekttitel:
    Kunst- und Kulturplattform Plüschow (KuK Plüschow)

    Laufzeit:
    01.08.2021 bis 31.07.2022

    Fördermittelgeber:
    Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

    Förderprogramm:
    Richtlinie zur Förderung von Strukturentwicklungsmaßnahmen

    Förderhöhe: 50.000 €

    Projektziele:
    Projektziel ist der Aufbau einer Kunst- und Kulturplattform, welche einen national und international hohen Bekanntheitsgrad erlangen sowie die regionalwirtschaftliche Potentiale der Kunst- und Kulturwirtschaft für den Landkreis Nordwestmecklenburg erschließen kann. Dies soll durch die Konzipierung und den Bau eines neuen Kunstmuseums sowie eine Überplanung des Gesamtareals einerseits sowie durch den Ausbau kunst- und kulturwirtschaftlicher Netzwerke andererseits erreicht werden. Partner sind die Gemeinde Upahl, der Landkreis Nordwestmecklenburg, die Alfred Ehrhardt Stiftung.

This post is also available in: German