Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles
WFG-NWM | WSC-NWM | Aktuelle Meldungen | Aktuelles | Aktuelles

Bauarbeiten neun Monate früher abgeschlossen: Die Kreisstraße von Grevenstein nach Welzin

19.10.2018

„Es war toll zu sehen, wie schnell hier gebaut wurde. Für uns in Roggenstorf ist die neue Straße  eine große Erleichterung“, bekundete der Roggenstorfer Bürgermeister Ben Straathof anlässlich der  heutigen Freigabe der neuen Kreisstraße zwischen Grevenstein und Welzin.

Nachdem schon die Straße von Grambow nach Wittenförden viel schneller fertig geworden ist als geplant, gilt dieses auch für die Verbindung von Grevenstein nach Welzin – sehr zur Freude von Landrätin Kerstin Weiss. Sie lobte das Engagement aller am Bau Beteiligten. Möglich wurde die um neun Monate verkürzte Bauzeit durch zusätzliches Personal und zusätzliche Technik der Firma KEMNA aus Schwerin sowie „ das gute Wetter und die unkomplizierte Unterstützung vom Roggenstorfer Landwirtschaftsbetrieb“, wie Firmenvertreter betonten.

Somit gehört die Zeit Umleitungen wegen der Vollsperrung glücklicherweise frühzeitig der Vergangenheit an…

Für ca. 1,1 Millionen Euro wurde dieser Straßenabschnitt von ca. 1,2 km Länge völlig erneuert. Die neue Asphaltstraße ist 6,50 m breit, sodass sich auch  LKW`s begegnen können. Zum Vergleich: Die bisherige Fahrbahn hatte eine befestigte Breite von 3,50 bis 4,65 m und einen unbefestigten Randstreifen von 1,20 m Breite. Zudem gibt es eine neue Fahrbahnentwässerung, Beschilderung und Markierung.

Die Gesamtkosten für  die Straße von Grevenstein nach Welzin einschließlich der neu ausgebauten Kreuzung betragen 2,6 Millionen Euro. Das Land förderte diesen Straßenbau mit 1,2 Millionen Euro.

Als Ausgleichs-und Ersatzmaßnahme lässt der Landkreis 98  Bäume für die im März 2017 gefällten pflanzen und zahlt 75 000 Euro für Ersatz-, Pflege und Ausgleichsmaßnahmen auf Ökokonten.

Zur Erinnerung:Die Kreuzung in Grevenstein und die ersten 500 Meter Richtung Welzin wurden bereits im Juni übergeben.

Zurück