Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles
WFG-NWM | WSC-NWM | Aktuelle Meldungen | Aktuelles | Aktuelles

Das Auto nicht für Arbeitswege verschleißen - Monatsticket für Pendler

Neue Kampagne von NAHBUS

20.11.2018

„110.000 km Arbeitsweg und keine Schramme“: Hinter diesem Slogan verbirgt sich die aktuelle Werbekampagne von Nahbus. Angesprochen werden hiermit die Autofahrer, die täglich mit ihrem Auto im Landkreis unterwegs sind, um zur Arbeit zu fahren. Dass die Anschaffung und der Unterhalt eines Autos eine kostspielige Angelegenheit sind, dürfte wohl jedem Autobesitzer bewusst sein.

Durchs tägliche Pendeln zur Arbeit kommt zusätzlich noch der Verschleiß am Auto hinzu – vom Stressfaktor im Berufsverkehr mal ganz abgesehen. Aber ist das Auto fürs tägliche Pendeln zur Arbeit nicht eigentlich viel zu schade? Sollte man es sich stattdessen nicht lieber für die angenehmeren Fahrten in der Freizeit aufsparen?

Die Antwort von Nahbus auf diese Fragen heißt „ja“, denn der Umstieg vom Auto auf den Bus bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich. So wird nicht nur die Umwelt geschont und der Verkehr entlastet, sondern der Autofahrer merkt es auch direkt in seinem Geldbeutel. Eine Monatskarte bei Nahbus ist im Abo-Vertrag bereits für 80 € im Regionalnetz und für 85 € im Gesamtnetz erhältlich. So mancher Autofahrer gibt diesen Betrag pro Monat allein fürs Tanken aus.

Nahbus erschließt mit seinen 13 Taktlinien und 60 Regionallinien den gesamten Landkreis, ergänzt durch die 6 Stadtlinien in Wismar. Die Hauptlinien verbinden die Städte im Landkreis zu den Stoßzeiten größtenteils im Stundentakt, z.B. die Linie 130 zwischen Gadebusch und Wismar, die Linie 140 zwischen Schwerin und Gadebusch, die Linie 235 zwischen Wismar und Schwerin und die Linie 335 zwischen Grevesmühlen und Lübeck.

Weitere Information sind auf www.nahbus.de erhältlich.

© Wiebke Reichenbach E-Mail

Zurück