Die Überbrückungshilfe III Plus kann ab sofort für das 4. Quartal dieses Jahres beantragt werden.
Zusätzlich wurde die Frist für die Antragsstellung der Überbrückungshilfe bis zum 31.12.2021 verlängert.

Die Überbrückungshilfe soll Selbstständige, kleine und mittelständische Unternehmen und gemeinnützige Organisationen helfen, mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie umzugehen.

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich durch einen prüfenden Dritten, das heißt über einen beauftragten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Rechtsanwalt, wobei die Anträge online über das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bereitgestellt wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + 5 =