Ausstellungsbedingungen

1. Veranstalter

Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH
-Welcome Service Center Nordwestmecklenburg –
Börzower Weg 3, 23936 Grevesmühlen

2. Anmeldung, Zulassung, Platzzuteilung

2.1 Bitte nutzen Sie für die Anmeldung ausschließlich das Online-Formular, welches Sie rechtsverbindlich ausfüllen und absenden. Der Aussteller erkennt mit der Anmeldung die Ausstellungsbedingungen an. Die Einsendung des Anmeldevordruckes begründet keinen Rechtsanspruch auf Zulassung zur Messe und/oder auf einen bestimmten Standplatz. Das Eingangsdatum der Anmeldung ist für die Standeinteilung nicht maßgeblich. Besondere Platzwünsche des Ausstellers werden nach Möglichkeit berücksichtigt, sie können aber nicht Bedingung der Anmeldung sein.

2.2 Der Aussteller erhält eine schriftliche Zulassungsbestätigung sowie eine gesonderte Rechnung. Mit Übersendung der Zulassungsbestätigung ist der Vertrag zwischen der Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH und dem Aussteller geschlossen. Der Vertrag wird für den gesamten Zeitraum der Messe geschlossen. Wenn es die Umstände zwingend erfordern, kann die Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH unter Darlegung der Gründe – abweichend von der Zulassung und unter Berücksichtigung der Zumutbarkeit für den Aussteller – einen Ausstellungsplatz in anderer Lage zuweisen und/oder Form und Größe des Ausstellungsstandes geringfügig verändern. Die Notwendigkeit einer solchen Maßnahme wird dem Aussteller unverzüglich mitgeteilt, wobei ihm nach Möglichkeit ein gleichwertiger Stand zugeteilt wird.

2.3 Pro Messestand wird eine Gebühr in Höhe von 350,00 EUR berechnet. Inhaber von Service-Paketen des Welcome-Service Centers Nordwestmecklenburg nehmen kostenfrei teil. Eine Kaution wird nicht berechnet. Bitte leisten Sie die Zahlung auf folgendes Konto:

Deutsche Kreditbank AG
IBAN: DE69 1203 0000 0010 2042 61
BIC: BYLADEM1001
Verwendungszweck: Rückkehrertag 2020

Wird die Zahlung nicht innerhalb 14 Tage nach Anmeldung auf das oben stehende Konto überwiesen, ist die Anmeldung gegenstandslos.

Schadensersatzansprüche sind beiderseits ausgeschlossen. Ein Konkurrenzausschluss wird grundsätzlich nicht zugestanden.

3. Rücktritt

Ein Rücktritt des Ausstellers vom Vertrag entbindet diesen grundsätzlich nicht von seinen vertraglichen Verpflichtungen. Bei Nichtteilnahme des Ausstellers bleibt dieser zur anteiligen Zahlung der Messegebühr verpflichtet. Stimmt die Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH ausnahmsweise einem Rücktritt zu, so sind 25% der Messegebühr als Kostenentschädigung sowie die auf Veranlassung des Ausstellers bereits entstandenen Kosten zu entrichten. Wird ausnahmsweise ein Rücktritt innerhalb eines Zeitraumes von 6 Wochen vor Ausstellungsbeginn von der Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH zugestanden, ist die volle Messegebühr zzgl. der auf Veranlassung des Ausstellers entstandenen Kosten zu entrichten. Der Antrag muss schriftlich erfolgen. Ebenso muss die Zustimmung der Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH zum Rücktritt des Ausstellers in schriftlicher Form vorliegen. Dem Aussteller bleibt ein Nachweis vorbehalten, dass der Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH diese Kosten nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden sind.

4. Standgestaltung

Das Erscheinungsbild der Promotion muss aus jeder Blickrichtung jederzeit qualitativ hochwertig sowie optisch ansprechend und gepflegt aussehen. Bei der Standoptik bzw. Werbemedien wird von Messequalität mit Branding ausgegangen.

5. Betreibungserwartung

Wir erwarten von den Ausstellern ihren Stand für die Dauer der Mietzeit seiner Zweckbestimmung entsprechend ununterbrochen zu nutzen; bitte den Stand weder ganz noch teilweise ungenutzt oder leer stehen lassen und sicherstellen, dass die Standfläche während der Ausstellungszeiten nicht unbeaufsichtigt ist. Zeitweise Schließungen sind nicht erwünscht. Die Aufbau- und Abbauzeiten auf der Standfläche liegen außerhalb der offiziellen vorgegebenen Veranstaltungszeit. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass bitte kein Stand vor Beendigung der Messe ganz oder teilweise geräumt wird.

6. Versicherungen

Es wird empfohlen, für das Ausstellungsgut gemäß den „Allgemeinen Versicherungsbedingungen für Ausstellungsversicherungen“ den üblichen Versicherungsschutz zu beantragen. Jeder Aussteller sollte vorab prüfen, ob die Betriebshaftpflichtversicherung eventuell auch das Ausstellungsrisiko deckt. Die Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene oder beschädigte Ausstellungsgüter.

7. Mitaussteller

Aufgrund der Veranstaltungsfestsetzung ist es rechtzeitig notwendig, der Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg mbH mitzuteilen, wenn sich die Standfläche auf mehrere Aussteller verteilt. Für die Aufnahme dieser Unteraussteller wird eine Gebühr in Höhe von je 100,00 € berechnet.

8. Musik- und Tonpräsentationen

Das Betreiben von Lautsprecher- und Musikanlagen sowie Video- und Lichtbildvorführungen im Messestand bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Die Genehmigung wird nur unter der Voraussetzung erteilt, dass umliegende Messestände nicht beeinträchtigt werden. Gangflächen dürfen nicht als Zuschauerräume genutzt werden.
Vorführungen sind so einzurichten, dass die Gangführung nicht wesentlich beeinträchtigt wird. In Zweifels- oder Streitfällen entscheiden die Beauftragten des Veranstalters.

9. Mündliche Vereinbarungen

Soweit mündliche Verabredungen mit der Wirtschaftsfördergesellschaft Nordwestmecklenburg oder dessen Mitarbeitern herbeigeführt worden sind, bedürfen diese der Schriftform.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist die Stadt Wismar. Das gilt auch für den Fall, dass Ansprüche im gerichtlichen Mahnverfahren geltend gemacht werden und wenn der Mieter Vollkaufmann oder eine Person des öffentlichen Rechts ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.